Wirtschaft

  • Schaffung von Strukturen, die Mainz als Investitionsstandort attraktiv machen. Verbesserung der harten und weichen Faktoren, der Gewerbesteuer, Grundstückspreise, Infrastruktur, Naherholung und der kulturellen Vielfalt
  • Konzentrierte und messbare Fördermaßnahmen einrichten
  • Mittelstand und Kleinbetriebe als tragende Säulen unterstützen
  • Mainz als „Stadt der Innovationen“ antreiben
  • Zusammenarbeit von Stadt, Hochschulen und Wirtschaft fördern
  • Gründer-Cluster: Kreative, Biologie, Chemie, Neue Medien, Hightech fördern
  • Ein Gründerzentrum, das den Namen verdient, einrichten
  • Gesteuerte Ansiedlung von Gewerbe unterstützen, kein sinnloses Verschleudern von Gewerbefläche an Unternehmen mit riesigem Flächenverbrauch, die kaum oder keine Gewerbesteuer abführen (z.B. DHL, Hermes)
  • Sinnvolle Überarbeitung des Zentrenkonzepts und Streichung von Sortimenten