Paradoxe Parksituation in der Oberstadt: Anwohner werden doppelt bestraft!!

Paradoxe Parksituation in der Oberstadt: Anwohner werden doppelt bestraft!!
Zu der Berichterstattung der Allgemeinen Zeitung vom 08.09.2018 über erhöhtes Fremdparken in der Mainzer Oberstadt äußert sich Stadtratsmitglied Kurt Mehler (FW-G):
„Die Parksituation in der Oberstadt wird immer irrwitziger. Nun werden die Anwohner schon doppelt bestraft: erst mit zu wenig Parkplätzen und obendrein mit Strafzetteln. Ganz zu schweigen von der Sorge darum, wie Not- und Rettungsdienste im Ernstfall durch die zugeparkten Zufahrtswege kommen sollen. 
Nach Auskunft der Verwaltung, gibt es keine Parkregelung für Veranstaltungen in der Oberstadt. In Klartext: es wird weiter auf Kosten der Anwohner, willkürlich, inkl. Spielplätze, alles zugeparkt. 
Der Weinmarkt verdeutlicht einmal mehr eine Situation, die ohnehin schon unzumutbar ist: Während die Oberstadt durchzogen ist von einer viel zu großzügigen Anwohnerparkzone 06, quellen die umliegenden Straßen ohne Parkzone vor lauter Blech über. Diejenigen Anwohner, die nicht mit Parkausweis gesegnet sind, müssen im Zweifel selbst fremdparken. Wie lange will die Stadt diese Notlage noch ignorieren und unsere Anfragen und Anträge dazu abkanzeln?“

Dieser Beitrag wurde unter Mainz, Stadtentwicklung, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.